Brand News

Developer: Identitätsstifter auf der Suche nach dem Heiligen Gral

In der immobilienwirtschaftlichen Hackordnung der Berufsfelder stand von je her eine Zunft ganz oben: die Projektentwickler, sprich Developer. Ob das so stimmt, mag ein Fondsmanager, Asset Manager oder Analyst tendenziell anders sehen, doch der Grund dieser Pole Position überragte die Zeit: Developer schaffen anfassbare und erlebbare Werte, sie schaffen den Daseinsberechtigungskern der Branche: die Immobilienobjekte selbst.

Doch diese Identität und Selbsteinschätzung gerät mittlerweile ins Wanken. Der Grund liegt auf der Hand: Kapital zum Entwickeln ist verfügbar, sogar die Grundstücke, und eine Auftragsarbeit für einen Investor ist eher Regel, denn die Ausnahme. Doch relativ plötzlich …

weiterlesen

„Engaging the future“

Mehr Themen, mehr Internationalität, mehr Aussteller. 30 Jahre und kein bißchen müde. Die Mipim 2019.

Rekorde

Superlative hatte der Direktor Ronan Vespart im Vorfeld angekündigt. Und er hielt Wort, jedenfalls was die nackten Fakten betrifft. 26.800 Player aus allen Sektoren der internationalen Property-Industrie, rund 5.400 Investoren und 560 politische Leader aus mehr als 100 Ländern waren zur 30. Auflage des Marché international des professionels de l’immobilier, kurz Mipim, nach Cannes geströmt, um der Immobilien-Leitmesse ihre Aufwartung zu machen. Der viertägige Megaevent stand zwischen 12. und 15. März ganz im Zeichen der Zukunft einer Branche, die stark in Bewegung ist. „Engaging the future“ lautete das Motto der Veranstaltung.

weiterlesen

Starke Marken trotzen dem Brexit – Herausforderung für Developer und Investoren

Nein, nicht alles ist „Brexit“ in 2019, auch wenn es bei der fast pausenlosen Beschallung durch „Breaking News“ und den Szenarien mit hartem, weichem oder gar keinem Brexit fast den Eindruck hat. Die Immobilienmärkte und noch mehr die Werte der Immobilien zeigen sich davon grundsätzlich unbeeindruckt. Klar ist freilich, dass die Schlagzeilen von der Insel nicht nur chaotisch in der Willensbildung bleiben, sondern auch von Tag zu Tag negativer werden. Hier verlagert ein Milliardär seine kaufmännischen Aktivitäten nach Monaco um rund 4 Mrd. € Steuern zu sparen, dort sind 3.500 Arbeitsplätze bei Honda bedroht. Probleme mit den holländischen Tomaten bei Tesco werden prognostiziert, von den LKW-Schlangen an den neuen Zollschranken ganz zu schweigen. Doch bei sehr nüchterner Betrachtung reagieren die immobilienwirtschaftlichen Marktteilnehmer, seien es Investoren oder Developer, eher gelassen:

weiterlesen

Jetzt zum Newsletter anmelden

Close Menu

ICH MÖCHTE NUR DEN ZUGANG ZU DEN DIGITALEN INHALTEN ZUM PREIS VON 148 EURO INKL. 19% MWST. BESTELLEN:

ICH MÖCHTE DIE DIGITALEN INHALTEN UND DAS BUCH ZUM PREIS VON 228 EURO INKL. 19% MWST. BESTELLEN: