Brand News

(END-)STATION NACHHALTIGKEIT

Der Klimawandel ist längst Realität und die Immobilienwirtschaft ist mittendrin statt nur dabei. Ihr Anteil an den weltweiten Gesamtemissionen wird auf 40 Prozent geschätzt. Punkto CO2-Ausstoß gibt es global betrachtet keinen größeren Schadstoffverursacher als den Gebäude- und Bausektor. Der Druck, das Business auf nachhaltige Beine zu stellen, wächst in der Öffentlichkeit spätestens seit dem rechtsverbindlichen Pariser Klimaschutzübereinkommen Ende 2015 permanent an. Sowohl auf Unternehmens- und Investorenseite als auch bei der Finanzierung und auf Objektebene stehen nachhaltige Aspekte und insbesondere das „E“ in der Environmental Social Governance (ESG) immer stärker im Fokus.

Dass Nachhaltigkeit immer stärker zum marktprägenden Wettbewerbsfaktor wird, der die Markenperformance von Unternehmen maßgeblich bestimmt, gehört zu den zentralen Erkenntnissen der REAL ESTATE BRAND VALUE STUDY. Die wissenschaftliche Bewertung in der größten empirische Markenstudie der Immobilienwirtschaft deckt sich mit den Ergebnissen des jüngsten Forschungsprojekts der gif (Gesellschaft für Immobilienwirtschaftliche Forschung) in Kooperation mit der EBS Real Estate Management und dem European Real Estate Brand Institute. Was die Studien über Status Quo und Zukunft der europaweiten Umsetzung von ESG-Strategien aussagen, können Sie ab dem 28. Mai im REAL ESTATE BRAND BOOK lesen.

Nichts verpassen:

Jetzt zum Newsletter anmelden

ICH MÖCHTE NUR DEN ZUGANG ZU DEN DIGITALEN INHALTEN ZUM PREIS VON 148 EURO INKL. 19% MWST. BESTELLEN:

ICH MÖCHTE DIE DIGITALEN INHALTEN UND DAS BUCH ZUM PREIS VON 228 EURO INKL. 19% MWST. BESTELLEN: