Best Brands Practice

ATP architekten ingenieure

Das Technologiezentrum Seestadt beweist: Design und Nachhaltigkeit sind ein hervorragendes Team. © ATP/Kuball

INTEGRALE PLANUNG: DER SPIRIT NACHHALTIGER HÄUSER

JEDES HAUS MUSS SICH HEUTE DARAN MESSEN LASSEN, OB UND WIE ES DIE LEBENSQUALITÄTEN KÜNFTIGER GENERATIONEN BEWAHRT. DOCH WAS IST DAS „FUNDAMENT“ AUF DEM DIE GEBÄUDE DER ZUKUNFT STEHEN? DIE ANTWORT HAT EUROPAS STÄRKSTES PLANUNGSBÜRO, ATP ARCHITEKTEN INGENIEURE, BEREITS VOR MEHR ALS 40 JAHREN ZUR UNTERNEHMENSKULTUR ETABLIERT.

Wegweisend für die nachhaltige Gebäudeplanung seien weder Trends noch Technologien, ist man sich bei ATP architekten ingenieure einig. Vielmehr sei es die kulturelle Haltung der bedingungslos interdisziplinären Betrachtung eines Hauses – über ein Gebäudeleben lang.

Der Weg zum nachhaltigen Gebäude führt heute nur noch über lebenszyklusorientierte, integrale Planungsprozesse“, ist Architekt und ATP-Partner Horst Reiner überzeugt und verweist auf die bei ATP gelebte ganzheitliche integrale Gebäudeplanung. Was komplex klingt, ist in Wahrheit nichts anderes, als ein perfektes, simultanes Zusammenspiel aller Planungsbeteiligten – und zwar vom ersten „Strich“ bis zum Rückbau.

Nachhaltigkeit beginnt bei der ersten Idee

Ob ein Haus nachhaltig betrieben werden kann oder nicht, entscheidet sich schon ganz am Beginn der Planung“, sagt Reiner bestimmt. „Da werden die Weichen gestellt. Wer da nicht mit am Tisch sitzt, hat später kaum noch eine Chance, so wesentliche Dinge wie die Auswahl der Materialien, den Einsatz von Energie oder die Nutzung vorhandener Ressourcen mitzubestimmen.“ Daher ist es für ATP selbstverständlich, dass in einem integralen Planungsteam der Mehrwert eines Gebäudes im Vordergrund steht.

Mit Building Information Modeling (BIM) hat ATP das unüberhörbare Credo der interdisziplinären Zusammenarbeit perfektioniert. Denn der „digitale Zwilling“ eines Gebäudes lässt sich von allen Disziplinen – inklusive dem Bauherren – bereits benützen und bewirtschaften, lange bevor die Bagger auffahren. „Auf dieser Grundlage können wir die ökonomischen und ökologischen Synergien über die gesamte Lebensdauer des Gebäudes digital simulieren und gleichzeitig die Kosten so gering wie möglich halten“, so Reiner über die kongeniale technologische Unterstützung.

Integrale Planung für die Industrie 4.0

Dass Design und Nachhaltigkeit ein hervorragendes Team sind, belegt auch eines der jüngsten Projekte von ATP: das fächerartig angelegte Technologiezentrum Seestadt. Sowohl der erste (tz1) als auch der zweite Bauteil (tz2) des innovativen Campus der Wirtschaftsagentur Wien sind sichtbare Meilensteine in der nachhaltigen Entwicklung der „Stadt der Zukunft“. Bereits das tz1 war als erstes Plus-Energie-Bürohaus Österreichs vielfach ausgezeichnet und zum Leuchtturmprojekt Europas größtem Stadtentwicklungsprojekts erklärt worden. Der zweite Bauteil schreibt diese Erfolgsgeschichte als Nearly-Zero-Emission-Building (nZEB) im Passivhausstandard fort.

Von Anfang an habe man auf anspruchsvolle Architektur, effiziente Energiekonzepte und hochwertige Freiräume gesetzt. Erfolgsentscheidend war aber auch hier das routinierte Überwinden disziplinärer Grenzen durch die Miteinbeziehung aller Beteiligten von Beginn an. Das gemeinsame digitale Modell wurde während des gesamten Planungsprozesses zur Entscheidungsfindung mit dem Bauherrn eingesetzt und trug auch in der Bauphase zu einer qualitätsvollen und termingerechten Umsetzung bei. Heute ist das Technologiezentrum mit seinen flexiblen Mieteinheiten der ideale Ort für Unternehmen der Industrie 4.0 und Weichensteller der Energiezukunft.

 

Von ATP integral mit BIM geplant: Technologiezentrum Seestadt in Wien. © ATP/Kuball

DER WEG ZUR CO2-NEUTRALEN IMMOBILIE

DAS TECHNOLOGIEZENTRUM SEESTADT IST IN VIELERLEI HINSICHT EINES DER EFFIZIENTESTEN GEBÄUDE ÖSTERREICHS. DANK DES CO2-NEUTRALEN ENERGIEVERSORGUNGSKONZEPTES VON ATP SUSTAIN, DER ATP-EIGENEN FORSCHUNGSGESELLSCHAFT FÜR NACHHALTIGES BAUEN, IST DIE GEWERBEIMMOBILIE SCHON HEUTE VORZEIGEPROJEKT FÜR KLIMASCHONENDES BAUEN.

Ganze 48 % aller Treibhausgasemissionen in der EU entfallen auf den Gebäude- und Energiesektor. Damit macht sich die Baubranche zu einem erheblichen Teil am Klimawandel mitverantwortlich. Mit dem 2015 beschlossenen Paris-Abkommen haben die Mitgliedstaaten das Ziel definiert, die Auswirkungen des Klimawandels einzudämmen und den Gebäudesektor bis Mitte des Jahrhunderts weitgehend zu dekarbonisieren. Auch auf Seiten von Bauherren, Nutzern und Investoren gewinnen CO2-neutrale Immobilien immer mehr an Bedeutung, denn mit einer erhöhten ökologischen Qualität geht immer auch eine Steigerung des Immobilienwerts einher. Die digitale, lebenszyklusorientierte Planung von ATP sustain weist ihnen dabei den Weg.

Smart, smarter, tz Seestadt

In solches Beispiel ist das von ATP in Zusammenarbeit mit ATP sustain integral geplante Technologiezentrum Seestadt (tz) in Wien. Die hervorragenden Bewertungen der Österreichischen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (ÖGNB) und klimaaktiv mit 935 bzw. 975 von 1.000 Punkten belegen die hohe Energieeffizienz des CO2-neutralen Gebäudes. Über sämtliche Planungsphasen hinweg führte ATP sustain begleitende Energiebilanzierungen durch und erarbeitete auf deren Basis lebenszyklusorientierte Maßnahmen, um die Umweltauswirkungen des Gebäudes auf ein Minimum zu reduzieren. Alle Maßnahmenbündel basieren auf den Grundprinzipien der Effizienz zur Energiebedarfsreduzierung, erneuerbarer Energien zur lokalen, CO2-neutralen Energieversorgung sowie der CO2-Kompensation zur Abdeckung der Restemissionen speziell bedingt durch den Strombezug aus dem öffentlichen Stromnetz.

Wo immer möglich, wurde in der Planung darauf geachtet, die örtlichen Gegebenheiten zu nutzen und auf direkt am Standort verfügbare Ressourcen wie Grundwasser, Abwärme und Strom aus Photovoltaik zurückzugreifen. „Am Projekt des Technologiezentrum Seestadt wird deutlich, dass die integrale Zusammenarbeit über alle Planungsbereiche hinweg im Dienst der Nachhaltigkeit steht“, so Michael Haugeneder, Geschäftsleiter von ATP sustain. „Bereits in der frühen Planungsphase konnten wir die besten Grundlagen für fundierte Entscheidungen legen, die in der Planungsphase dann weiterverfolgt und im Detail ausgearbeitet wurden.

Über ATP sustain

ATP sustain ist eine Forschungs- und Sonderplanungsgesellschaft innerhalb der ATP-Gruppe und implementiert Consulting- und Zertifizierungsleistungen und Know-how in die integralen Planungsprozesse für nachhaltige Gebäude. Durch eine umfangreiche Beratung bereits in den frühen Planungsphasen hinsichtlich Bauphysik, Lebenszykluskosten, Energiekonzept sowie Ökobilanz können Projektergebnisse nachhaltig verbessert werden.

atp-sustain.ag

ICH MÖCHTE NUR DEN ZUGANG ZU DEN DIGITALEN INHALTEN ZUM PREIS VON 148 EURO INKL. 19% MWST. BESTELLEN:

ICH MÖCHTE DIE DIGITALEN INHALTEN UND DAS BUCH ZUM PREIS VON 228 EURO INKL. 19% MWST. BESTELLEN: